wer

Vita

Mein Name ist Anne Deuter. Ich studierte Malerei und Grafik an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule  Halle, mit den Schwerpunkt Buchkunst.
 
Seit 2015 bin ich freischaffend tätig als Buchkünstlerin, Zeichnerin und Kunstvermittlerin.
Bis zum Sommer 2017 wohnte und arbeitete ich in Halle, zog dann nach Leipzig, und gründete dort zusammen mit zwei Künstlerfreunden den Raum für Buchkunst und
Zeichnung Objekte der Begierde.

was

Buchkunst
Seit 2011 setze ich mich künstlerisch mit dem Medium Buch auseinander und interssiere mich in erster Linie formal für Raum, Präzision, Strukturen und Brüche.

Ich mache die Bücher, die ich schreibe. Ich schreibe die Bücher, die ich mache. Ich forsche. Nach Papier, nach dem Wetter und dem Farbton der Beziehung zum Vater. Ich spiele. Ich liebe es einen Buchstaben zu dehnen bis er sich wölbt, über ein Bild, ein Gedicht, eine Laune, meine Laune. Ich beobachte. Feinheiten, Zwischentöne oder das, was sonst manchmal wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Hin und wieder seziere ich mein Inneres. Ich balanciere auf dem, was ich dort finde und versuche es formal in eine Balance zu bringen. Meine Arbeiten sind unter anderem im Besitz folgender Institutionen:
Württembergische Landesbibliothek,  öffentliche Bibliothek Basel, New York Public Library, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Anhaltische Landesbücherei Dessau.

 

Zeichnung
Ich zeichne. Gerne groß. Selbsterkundend lege ich mein Augenmerk auf den Abgleich innerer und äußerer Bilder. Nämlich das, was menschliche Körperfragmente in Gesten und Sprache von innen nach außen kommunizieren und umgekehrt. Dabei steht die Erforschung und Artikulation von Gefühlen über den [menschlichen] Körper, dessen Bewegungen und Gestiken, im Fokus.

 

Kunstvermittlung
Seit 2015: Kunst-Workshops im Bereich Buchbinden, Gestaltung und Typografie.
Seit 2016: Freie Mitarbeiterin am Bauhaus Dessau.

.